Qualitätskriterien: Apps

Gute Kinder-Apps sind …
• einfach bedienbar,
• ansprechend und übersichtlich,
• anregend und Neugier weckend,
• Impulsgeber und Gesprächsanlass für Eltern und Kinder.

Gute Kinder-Apps sind ohne …
• Gewaltdarstellungen oder Inhalte, die Kinder ängstigen oder in ihrer Enwicklung beeinträchtigen,
• Werbung, die Kinder durch Inhalt undPlatzierung behindern, ablenken oder verwirren,
• In-App-Käufe,
• Links zu Sozialen Netzwerken, App-Shops und E-Mail-Konten.

vgl. Apps sicher nutzen. Mobile Geräte in Kinderhand. Stiftung Medienpädagogik Bayern, 2013.
www.stiftung-medienpaedagogik-bayern.de